Sonntag, 06. August 2017

ECKERNFÖRDE 2017

 

Der Norden ruft ...

 

... und die Motorradfreunde Westfalen sind dem Ruf gerne gefolgt.

 

Einige konnten es nicht abwarten und sind schon am Donnerstag, den 03. Aug 2017 angereist. Andere schwangen sich am Freitagmorgen in den Sattel und die letzten freuten sich nach der Arbeit ab Freitagmittag durch den Stau. Rund 400 Kilometer waren über Autobahnabschnitte, Bundes- und Landstraßen sowie über die Wasserstraße Wischhafen - Glückstadt zu bewältigen.

Nach dem Motto „Getrennt anfahren - gemeinsam Spaß haben" trafen 9 Motorradfreunde aus Westfalen auf zunächst 5 Boxerstammtischler aus Eckernförde. Die Wiedersehensfreude war groß und die auszutauschenden Erlebnisse der letzten 12 Monate gingen bei sehr gutem und reichhaltigen nordischen Gerichten und Getränken nicht aus.  Unsere Nordfreunde mussten sich dann doch für teilweise weite Rückfahrten verabschieden und wir brachten dem „Absackergott" noch ein Opfer bevor auch für uns das Licht im Hotel Carstens  in Bordesholm ausging. Das war auch gut so, denn ...

... am nächsten Morgen war um 10:00 Uhr aufsitzen nach vorherigem Futter fassen für Mensch und Maschine angesagt. Boxer-Präsi Bruno lud zu 220 Kilometer exzellent ausgewählten schleswig-holsteinischen Straßen ein.  Kaum zu glauben, aber es gibt Kurven und einen Berg inklusive Skilift in dem als „plattes Land" titulierten nördlichsten Bundesland. Die Landwirtschaft haben wir nicht nur wegen der weiten Felder und grünen Weiden mit den entsprechenden Tieren kennengelernt, sondern auch durch riesige Trecker, die unmotiviert auf kleinsten Straßen fuhren oder standen und uns zu den glitschichsten Ausweichmanövern zwangen. Spätestens jetzt durfte ich erleben, dass die Antischlupfregelung gewaltig hilft, wenn die 500 Kilogramm-Fuhre der K1600 GTL mit Personal aufwärts aus dem Straßengraben bewegt werden muss. Die wenigen Regentropfen des Tages wurden sicher durch unendliche Wälder abgehalten, so dass wir trockenen Reifens bis zur Fischbude an der Ostsee kamen und mit einem entsprechend belegten Brötchen belohnt wurden. Weiter ging es dann über Bad Malente, wo wir einem Trachtenumzug noch rechtzeitig entkommen konnten, um uns zu den Windbeuteln in Bosau zu retten. Die beeindruckende Tour mit 13 Bikes endete am Hotel Carstens. Später gab es neben dem Austausch über die Erlebnisse der Tour auch das gegenseitige Versprechen, dass wir unsere Clubfreundschaft weiter pflegen wollen und uns im nächsten Jahr in Bergkamen wieder treffen. Vielen Dank liebe Eckernförder für die schönen Stunden in Eurer Motorradregion!!!

Die Strecke von Bordesholm nach Westfalen kann man über mehrere Wege zurücklegen. Immer bleibt das Abwägen, wo man am Sonntag die wenigstens Staus hat. Wir haben es in drei Gruppen versucht, jede ist nach etwas über 400 Kilometern und 9 Stunden zu Hause angekommen. Die Chronisten bedanken sich ganz herzlich bei Ludger für die gute ausgewählte Rücktour östlich um Hamburg, entlang der Elbe und durch die Lüneburger Heide - und das alles bei bestem Motorradwetter.

Wir alle sagen außerdem herzlichen Dank an Ludger, der dieses gelungene Wochenende mit Bruno abgestimmt und organisiert hat. Wie gesagt: Es schreit nach Wiederholung!!!

 

Claudia und Joachim

zu den Fotos